Kung Fu seminar 09. und 10.07.2022

Am zweiten Juliwochenende haben wir unseren zweiten Lehrgang in diesem Jahr abgehalten. Unter der Leitung von Melanie Reichert und der Assistenz von Manuel Blum und Justus Herrmann sollten die Schüler innerhalb von zwei Tagen eine Tao Lu erlenen und im allgemeinen versuchen, das traditionelle Training, das den Shaolin Mönchen aus Henan angelehnt ist, durchzuhalten.


Die beiden Tage wurden zum einen mit Chi Kung und zum anderen mit Kung Fu Kung eröffnet.


Der zweite Teil beinhaltete das Aufwärmtraining. Hier werden Basisübungen, die für das Shaolin Chuan essentiell sind, geübt und vertieft. Grundstellungen, Handtechniken und Trittübungen stehen hierbei im Vordergrund.





Ein weiterer Teil des Seminars beschäftigte sich mit der Abhärtung des Körpers. Hierfür müssen die Schüler bestimmte Körperregionen wie die Arme, die Beine oder den Oberkörper gewollt treffen, damit sich der Körper an die Treffer und den damit einhergehenden "Schmerz" gewöhnt. Alle haben tapfer ausgehalten.


Der zweite große Teil des Lehrganges handelte

vom Erlernen der Tao Lu "Shaolin Kung Fu Chuan". Manuel Blum und Justus Herrmann haben allen Schülern innerhalb von zwei Tagen diese Form beigebracht. Diese Form hat einen fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrad. Aber alle Schüler, von der weißen Schärpe bis zur roten Schärpe, haben sich gut geschlagen und konnten die Form recht schnell lernen.


Der letzte Teil handelte dann von Anwendungstechniken, die aus der Tao Lu abgeleitet wurden. Die gesamte Form wurde hierfür studiert und die Anwendungen wurden dann gleich mit dem Partner gemeinsam ausprobiert.


Ich bedanke mich herzlich bei meinen Schülern Manuel und Justus. Sie haben einen tollen Job gemacht und ich freue mich darauf wieder mit ihnen gemeinsam einen Lehrgang abhalten zu dürfen. Weiterer Dank gilt Familie Endert, die uns ihren Garten zur Verfügung gestellt hat und deren Gastfreundschaft wir genießen durften.


Wir freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang.